Adé starre Rankingfaktoren & Olé dynamisches Ranking

Lange Zeit gab es Gerüchte; nun bringen zwei Mitarbeiter von Google Licht ins Dunkel.

Jeder SEO kennt sie die TOP 3, TOP 5 oder TOP 10 Rankingfaktoren für Google.

„Wenn Sie dies machen landen Sie garantiert auf Seite 1, wenn nicht sogar auf Platz 1!“

Genauso machen wird es angepackt! Oder besser verabschieden Sie sich von dieser Vorstellung.

Google Mitarbeiter heizen die Spekulationen zu dynamischen Rankingfaktoren an

Es ist bekannt: Offizielle Bestätigung seitens Google gibt es wie immer nicht! Aber die Google Webmaster Trends Analysten Gary Illyes und John Mueller geben auf Twitter doch recht eindeutige Hinweise.

Zusammengefasst heißt das also folgendes: Es gibt keine TOP 3 Rankingfaktoren, sondern das Ranking ist von der individuellen Suchanfrage abhängig.

Google möchte gute Inhalte zu den Suchanfragen bieten – das könnte man (sehr weit weggeholt) als einen Faktor benennen, während alles andere variabel ist. Aber der wohl wichtigste Hinweis ist, dass das optimieren einer Seite nach festen Faktoren lediglich eine kurzfristige Lösung ist.

Google Rankingfaktoren:

Google liebt Inhalte. Und Google schaut immer mehr auf den User. Zudem will Google seinen Usern gute Inhalte und die richtigen Seiten liefern.

Demnach würden unterschiedliche Rankingfaktoren für verschiedene Suchanfragen den Qualitätsfaktor der Ergebnisse positiv beeinflussen. Denn für einen Handwerker sind vielleicht andere Informationen und Faktoren einer Website interessant als für einen Fashionvictim. Da liegen unterschiedliche Rankingfaktoren doch sehr nahe. Oder nicht?

 Mit dynamischen Rankingfaktoren würde Google bei allen Suchanfragen, das bestmögliche Ergebnis bieten können.

Was heißt das für unser SEO?

Stellen Sie Ihr Denken um – und zwar komplett! Gehen Sie weg von dem Denken, dass bestimmte Faktoren das Allheilmittel sind. Auch kurzfristige Lösungen und lieblose Texte werden Ihnen nicht mehr zum Erfolg verhelfen.

Statt der kurzfristigen Lösungen bedarf es nun Websites und Inhalte, die auf Langesicht von Bedeutung sind und dem User die nötigen Informationen geben. Ein Ansatzpunkt der stark in die neue Richtung geht ist: Holistischer Content. Nehmen Sie die Dynamik von Rankingfaktoren in Ihr Handeln und Ihre Optimierungen mit auf.


Lange Zeit gab es Gerüchte; nun bringen zwei Mitarbeiter von Google Licht ins Dunkel.

Jeder SEO kennt sie die TOP 3, TOP 5 oder TOP 10 Rankingfaktoren für Google.

„Wenn Sie dies machen landen Sie garantiert auf Seite 1, wenn nicht sogar auf Platz 1!“

Genauso machen wird es angepackt! Oder besser verabschieden Sie sich von dieser Vorstellung.

Google Mitarbeiter heizen die Spekulationen zu dynamischen Rankingfaktoren an

Es ist bekannt: Offizielle Bestätigung seitens Google gibt es wie immer nicht! Aber die Google Webmaster Trends Analysten Gary Illyes und John Mueller geben auf Twitter doch recht eindeutige Hinweise.

Zusammengefasst heißt das also folgendes: Es gibt keine TOP 3 Rankingfaktoren, sondern das Ranking ist von der individuellen Suchanfrage abhängig.

Google möchte gute Inhalte zu den Suchanfragen bieten – das könnte man (sehr weit weggeholt) als einen Faktor benennen, während alles andere variabel ist. Aber der wohl wichtigste Hinweis ist, dass das optimieren einer Seite nach festen Faktoren lediglich eine kurzfristige Lösung ist.

Google Rankingfaktoren:

Google liebt Inhalte. Und Google schaut immer mehr auf den User. Zudem will Google seinen Usern gute Inhalte und die richtigen Seiten liefern.

Demnach würden unterschiedliche Rankingfaktoren für verschiedene Suchanfragen den Qualitätsfaktor der Ergebnisse positiv beeinflussen. Denn für einen Handwerker sind vielleicht andere Informationen und Faktoren einer Website interessant als für einen Fashionvictim. Da liegen unterschiedliche Rankingfaktoren doch sehr nahe. Oder nicht?

 Mit dynamischen Rankingfaktoren würde Google bei allen Suchanfragen, das bestmögliche Ergebnis bieten können.

Was heißt das für unser SEO?

Stellen Sie Ihr Denken um – und zwar komplett! Gehen Sie weg von dem Denken, dass bestimmte Faktoren das Allheilmittel sind. Auch kurzfristige Lösungen und lieblose Texte werden Ihnen nicht mehr zum Erfolg verhelfen.

Statt der kurzfristigen Lösungen bedarf es nun Websites und Inhalte, die auf Langesicht von Bedeutung sind und dem User die nötigen Informationen geben. Ein Ansatzpunkt der stark in die neue Richtung geht ist: Holistischer Content.
Nehmen Sie die Dynamik von Rankingfaktoren in Ihr Handeln und Ihre Optimierungen mit auf.


Diesen Beitrag teilen


Bereits 0 Mal geteilt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.