Damit das Newsletter-Marketing nicht zum Spam wird

Sie machen kein Newsletter Marketing? Weil dieser direkt im Spamordner verschwindet und sowieso nicht angeklickt wird? Oder weil er bereits so altbacken wirkt und die Kunden damit eher vergrault als sie an sich zu binden?

Newsletter sind und bleiben weiterhin eine der effektivsten Formen des Internet-Marketings – und sind dabei nicht nur kostengünstig, sondern auch reichweitenstark.

Newsletter: Vielschichtig und doch einfach

Die Ausrichtung eines Newsletters orientiert sich an der Strategie eines Unternehmens und kann von Kundengewinnung bis zur -bindung, von Service bis zur Information gehen. Unterschiede in den Einsatzgebieten werden auch in Inhalt, Text und Layout deutlich. Wir behalten für Sie den Überblick.

Newsletter Marketing – Text, Layout und Design

Die E-Mail beginnt ohne persönliche Ansprache. Oben prangt ein übergroßes Logo. Danach folgt viel leerer Raum oder ein ellenlanger Text. Keine klare Gliederung im Hauptteil. Links führen lediglich zur Startseite und nicht zum Angebot. Seien Sie ehrlich zu sich: Würden Sie noch einen weiteren Newsletter mit diesen Merkmalen lesen? Newsletter müssen bereits in ihrer Gestaltung auf den ersten Blick die Lust beim Leser wecken, weiterzulesen. Die personalisierte Ansprache ist dabei nur der Anfang. Ein maßgeschneiderter Newsletter ist für uns das A und O.

Das Konzept: Keine Struktur? Keinen Erfolg!

Eine „Bleiwüste“ will niemand lesen – Sie doch auch nicht, oder? Viele Newsletter machen den Fehler, dass sie keine klare Struktur vorgeben. Dadurch sind einzelne Meldungen nicht voneinander abgetrennt, sondern fließen ineinander über. Wir strukturieren die Mail so, damit der Adressat sie weiterliest. Mit unserem Aufbau kommt das Wichtigste zuerst: das, was den Leser fesseln wird. Hat man den Leser gepackt, wird er den gesamten Text lesen. Das Wichtigste steht zwar zuerst, aber interessant muss es von Anfang bis Ende sein. Wir bieten dem Leser einen Mehrwert den ganzen Newsletter hindurch.

Unverwechselbar durch Corporate Design

Damit der Leser direkt Ihnen den Newsletter zuordnen kann, gestalten wir diesen im Corporate Design Ihres Unternehmens. So wird schon von Anfang an eine visuelle Botschaft vermittelt. Der Leser wird Unternehmen und Newsletter stets miteinander verbinden. Damit prägt sich ein Unternehmen ins Gedächtnis des Lesers ein. Unser Layout wirkt unaufdringlich, aber vor allem einprägsam, zeitgemäß und ansprechend.

Die Mischung macht’s!

Text und Bild müssen miteinander harmonieren. Das bedeutet, dass der Newsletter auf gar keinen Fall zu textlastig werden darf. Im umgekehrten Fall sollten auch keine unnötigen Bilder eingefügt werden, nur weil es schön aussieht. Weniger ist in diesem Fall mehr. Wir wissen, worauf es ankommt. Auch, was Bilder betrifft. Denn Bilder sind „Klickmagnete“. Leser neigen dazu, überall draufzuklicken. Daher werden wir nicht nur in den Text Hyperlinks einbauen, sondern auch die Bilder damit versehen. Mit dieser Kombination der verlinkten Stellen wird Ihr Newsletter unschlagbar.

Der Link zum Ziel

Links sind für einen Newsletter wichtig, für den Leser, aber auch für Sie. Denn für den Leser bieten sich durch einen Klick mehr Informationen. Durch Google Analytics werden wir nachverfolgen, welche Links zum Ziel führen. So wissen Sie schnell, welche Erfolge erzielt werden. Wenn Sie jetzt denken: URLs wirken unpassend in einem Text, stimmen wir Ihnen absolut zu. Unsere Links verbergen wir für eine schönere Optik in einem Wort. Keine sichtbare URL, trotzdem ein positives Resultat.

Auch beim Newsletter: Content is king!

Auf den Inhalt kommt es an. Wollen Sie über aktuelle Angebote informieren oder eher den Abverkauf von Produkten und Leistungen anstreben? Kein Problem. Produktwerbung kann Teil eines Newsletters sein. Aber es geht auch anders: Informationen rund um Service und Produkte ohne direkte Werbung. Dadurch stärkt sich die Präsenz eines Unternehmens. Zeitgleich kann man so mit Kunden und Interessenten ins Gespräch kommen. Newsletter sind damit vielfältig einsetzbar. Wir schauen über den Tellerrand hinaus und bieten Ihnen verschiedene Möglichkeiten.

Das Sahnehäubchen: die richtige Wortwahl

Sprache und Stil passen sich bei uns der Zielgruppe an. Ist die Sprache bei der falschen Zielgruppe zu reißerisch, knochentrocken oder flapsig, kann dies zu einer geringeren Akzeptanz führen. Aber: Ein frecher Auftritt kann durchaus auflockern und sich von der Konkurrenz abheben. Wir formulieren punktgenau und zielsicher, damit der Leser sich angesprochen fühlt. Es geht nicht um eine schöne oder hochtrabende Sprache. Unser Ziel: Die richtige Wortwahl, um die Botschaft des Newsletters perfekt zu übermitteln.

Betreff: „Newsletter Nr. 05“ – So wird das nichts!

Bereits auf die Betreffzeile kommt es an. Denn diese weckt zuerst die Lust des Lesers, die Mail direkt zu öffnen. Ihr Leser muss direkt wissen, worum es geht und welchen Nutzen er davon hat. „Newsletter im Monat X/Nr. Z“ werden Sie bei uns nicht finden. Das wird vom Adressaten sofort als Spam aufgefasst. Durch uns heben Sie sich von der Konkurrenz ab – mit einem Wow-Effekt.

Ihr Name als Absender, sonst nichts.

Der Newsletter wird im Namen Ihres Unternehmens versandt. Wir achten darauf, dass im Absender weder „Newsletter@“ noch „Info@“ steht, sondern ganz klar der Name Ihres Unternehmens. So landet Ihr Newsletter dort, wo er hinsoll, direkt in den Posteingang. Der andere Vorteil liegt ebenfalls auf der Hand: Der Leser wird das Unternehmen mit Vertrauen und Glaubwürdigkeit verbinden.

Wir arbeiten mit deutschen Tools

Wir verwenden zur Herstellung bis zum Versand Tools, deren Server in Deutschland stehen. Mit Newsletter2Go und CleverReach optimieren wir jeden Newsletter: Responsive Templates, unkomplizierte Empfängerverwaltung oder leistungsstarke Schnittstellen zu Shopsystemen, mit den deutschen Tools ist vieles möglich.

Seriosität durch Opt In-Verfahren

Ihr Newsletter wird durch das Double Opt In-Verfahren weiter an Vertrauen gewinnen. Bei diesem Verfahren muss der Leser nach der Anmeldung noch einmal bestätigen, dass er diesen Newsletter empfangen möchte. Der Vorteil liegt auf beiden Seiten. Zum einen wissen Sie, dass der Newsletter auch wirklich erwünscht ist, zum anderen dass die E-Mail-Adresse existiert. Im Umkehrschluss bedeutet das für den Leser, dass er keinen Spam-Newsletter erhält. Eine Win-win-Situation.

Auch der Abmeldebutton gehört dazu

Ihre Leser sollte stets die Möglichkeit haben, sich durch einen Klick wieder abzumelden. Wir wollen natürlich, dass dies so selten wie möglich geschieht. Trotzdem gehört der Abmeldebutton zum guten Ton – und zu jedem ehrlichen Unternehmen. Machen Sie es dem Leser einfach. Er wird es Ihnen danken und sie dadurch trotzdem positiv in Erinnerung behalten.

Viele Adressen bringen Erfolg? Nein!

Noch nicht genug Adressen? Auf gar keinen Fall sollten Sie irgendwelche Adressen von Firmen kaufen. Fragen Sie besser Ihren Kunden, ob er sich für den Newsletter registrieren will. Lieber wenige hochwertige Adressen als viele Adressen von Lesern, die den Newsletter nicht angefordert haben und ihn sofort in den Papierkorb verschieben. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, neue Leser zu gewinnen. Wir zeigen Ihnen, wie leicht es wird, eine Lesegemeinschaft aufzubauen und zu halten.

Auf die Frequenz kommt es an.

Die richtige Versandfrequenz rundet einen Newsletter ab. Wir finden den richtigen Rhythmus, damit der Leser weiterhin neugierig bleibt. Dabei stimmen wir uns ab: Ist die Frequenz zu niedrig, gerät das Unternehmen in Vergessenheit, ist sie zu hoch, ist der Leser schnell genervt. Wir sorgen dafür, dass Sie dem Empfänger positiv in Erinnerung bleiben. Es kommt auf Inhalt und Zielgruppe an, wie oft wir einen Newsletter versenden.

Erfolgsmessung? Kein Problem!

Der größte Vorteil des Newsletters ist seine exakte Messbarkeit, sowohl in qualitativer als auch quantitativer Hinsicht. Wir werden die Erfolgszahlen sprechen lassen, darunter zum Beispiel:

  1. Die Delivery-Rate (Zustellrate) zeigt Ihnen, wie viele E-Mail-Adressen gültig sind, sodass wir die Adressen, bei denen nach regelmäßigen Versand der Newsletter nicht angekommen ist, aus dem Verteiler löschen können. Wir richten die Ressourcen nämlich auf das, worauf es ankommt: die Leser, die sich für Ihr Unternehmen interessieren.
  2. Wir sehen uns auch die Open Rate an, also wie viele den Newsletter überhaupt gelesen haben.
  3. Dazu werden wir die Klicks messen, die zu der Landing Page führen und bestenfalls sogar zu einer Bestellung.

Warum wir? Darum!

Es gibt gute Gründe, warum wir Ihren Newsletter anfertigen sollen. Dabei haben wir oben schon einige erwähnt. Doch viel wichtiger für Sie ist die Entlastung eigener Ressourcen. Wie viel einfacher ist es für Sie, nicht eigene Mitarbeiter in ein Newsletter-Programm einzuarbeiten und dafür Reserven aufzubrauchen, die woanders besser aufgehoben wären? Wir setzen den Newsletter für Sie professionell um, sodass Sie eine hohe Sicherheit wegen einer geringen Fehlerquote haben.